Fandom

Teen Wolf Wiki

Angriff auf die Heiler

269Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

           

Angriff auf die Heiler (Currents) ist die siebte Folge der dritten Staffel und die einundreißigste Folge von Teen Wolf.

SynopsisBearbeiten

Der Darach versetzt Beacon Hills weiter in Angst und Schrecken und die Freunde vermuten, dass Dr. Deaton das nächste Opfer sein könnte. Isaac und Boyd suchen Derek auf, weil sie einen neuen Kampf mit den Alphas befürchten.

InhaltBearbeiten

Die Episode beginnt mit mehreren Menschen, die blutverschmiert ins Krankenhaus kommen.

Melissa ist die leitende Krankenschwester der aktuellen Schicht und dirigiert die Patienten an ihre jeweiligen Plätze, als Scott hereinkommt, um seiner Mutter, sehr zu ihrer Begeisterung, Essen zu bringen. Sie berichtet ihm, dass die Patienten alle das Ergebnis einer Massenkarambolage mit 10 Autos sind und der Oberarzt der Notaufnahme nicht an seinen Pager geht. Dann bittet sie darum, erneut Dr. Hilyard anzurufen, die noch 10 Minuten entfernt ist. Eine Frau kommt auf Melissa zu und bittet sie um etwas gegen die Schmerzen, diese bittet sie jedoch, sich wieder hinzusetzen, da es die Dinge komplizieren könnte, wenn sie ihr jetzt etwas geben würde.

Scott setzt sich neben die Frau und erklärt ihr, dass er im Internet gelesen hat, dass menschliche Berührungen bei Schmerz helfen können. Er greift nach ihrer Hand und nimmt ihr mit seinen Werwolfkräften etwas von dem Schmerz. Plötzlich stürmt Ethan, Danny stützend, durch die Tür und schreit nach Hilfe. Danny geht es sichtbar schlecht.

Die Szene springt zu der Szene, in der Dr. Hilyard um 21:45 angerufen wird, und sie sagt, dass sie aufgrund des Unfalls, wegen dem sie im Krankenhaus gerufen wurde, eventuell länger als zehn Minuten braucht.

Melissa setzt Danny auf einen Stuhl und Scott fragt Ethan, was er mit Danny gemacht habe. Ethan schwört, dass er nichts getan hat, aber dass Danny über Atembeschwerden geklagt hat und es dann immer schlimmer wurde. Melissa sagt, dass sie denkt, dass Danny an einem Spannungspneumothorax leidet und dass sich sein Kehlkopf zur Seite geschoben hat. Danny übergibt sich und Ethan erkennt die Substanz als Mistelbeeren.

Im Auto wird Dr. Hilyard aufgrund des Staus immer ungeduldiger, als ein Falter auf ihrer Windschutzscheibe landet. Eine weitere kommt durch die Lüftung ins Innere des Autos.

Ethan fragt, wo die ganzen Ärzte sind und Melissa sagt, dass sie voll belegt sind und die Ärzte an anderen Stellen zu tun haben. Scott fragt, wie sie helfen können und seine Mutter erklärt ihnen, dass Dannys Lunge kollabiert ist und sein Herz gegen den Brustraum gedrückt wird. Scott meint, dass Danny sterben wird, aber Melissa verneint das. Sie gibt ihnen Anweisungen und sticht dann mit einer großen Kanüle in seine Brust.

In Dr. Hilyards Wagen dringen mehr und mehr Falter durch die Lüftung ein. Sie umschwärmen die Ärztin und diese schlingert dadurch kurz auf die Gegenfahrbahn, bevor sie in den Rückspiegel sieht und den Darach erblickt.

Melissa zieht die Luft aus Dannys Brust und er beginnt wieder zu atmen. Er bringt ein schwaches "Danke" zustande und Scott meint, dass das der Wahnsinn war, aber Melissa antwortet, dass es keine große Sache war.

Scott und Ethan gehen nach draußen und Ethan sagt, dass er weiß, dass Scott ihm nicht glauben wird, aber dass er mit der Sache nichts zu tun hat. Als Scott meint, dass er nur weiß, dass er sich an Danny und sein Bruder an Lydia herangemacht haben, seit sie aufgetaucht sind, sagt Ethan, dass sie Danny nichts tun werden. Scott fragt ihn, warum er ihm glauben sollte, und Ethan antwortet, dass sie wussten, dass einer von den beiden Scott wichtig ist und dass sie jetzt wissen, dass es Lydia ist. Dann rollt ein Auto auf den Parkplatz und fährt in ein anderes hinein. Scott öffnet die Tür und stellt fest, dass es leer ist. Auf dem Fahrersitz liegt ein schwarzer Falter.

Die Polizei kommt an und während der Sheriff Melissas Aussage über zwei vermisste Ärzte aufnimmt, diskutieren Scott und Stiles darüber, dass das Verschwinden definitiv ein Teil der Menschenopferungen des Darachs sind. Stiles erinnert sich, dass Deaton Heiler als eine der Gruppen erwähnt hat, die eventuell Ziele werden könnten. Sie sind verwirrt, wie Danny in das Muster passt, da er kein Heiler ist, aber trotzdem mit Mistel vergiftet wurde. Scott hört bei dem Telefonat des Sheriffs, dass eine Leiche gefunden wurde.

Am Tatort sieht man Deucalion, der mit Aiden an der Absperrung steht. Dieser flüstert ihm etwas ins Ohr, vermutlich um ihm zu erklären, was vor sich geht. Im Hintergrund steht Chris Argent und beobachtet sie.

In Dereks Loft geht der Alarm an. Cora fragt ihn, was das zu bedeuten hat. Das Alpharudel hat sein Symbol auf der Scheibe hinterlassen. Derek erklärt ihr: "Sie kommen. Heute Nacht."

Melissa wacht in ihrem Bett auf und sieht, dass Scott und Isaac in der Ecke ihres Zimmers schlafen. Melissa weckt sie und fragt, was das Ganze soll. Sie erklären, dass sie sicher stellen wollten, dass sie nicht das dritte Opfer wird. Nach ihrer Feststellung, dass sie beide geschlafen haben entbrennt eine Diskussion, wer zuletzt Wache gehabt hat, bis Isaac schließlich feststellt, dass er eventuell die letzte Wache hatte. Melissa meint, dass sie kein Arzt sei, aber Scott stellt fest, dass sie letzte Nacht definitiv ein Heiler war. Anschließend schickt sie die beiden in die Schule.

Jennifer Blake vertritt Mr. Harris, von dem sie sagt, dass er immer noch vermisst wird, korrigiert sich aber dann und sagt, dass er krank ist. Stiles erklärt Scott, dass der Arzt aus der Notaufnahme nicht stranguliert wurde, aber trotzdem erstickt ist. Sie wissen nur nicht wie. Sie fragen sich, ob die gerufene Ärztin möglicherweise noch am Leben sein könnte.

Deaton ruft Scott im Unterricht an und sagt ihm, dass er das dritte Opfer sein wird und Scott ihn finden müsse. Man sieht daraufhin, dass die Tierklinik von Faltern umgeben ist.

Die Tür zu Dereks Loft öffnet sich. Boyd und Isaac kommen herein und Derek sagt ihnen, dass sie zurück in die Schule gehen sollen. Isaac meint jedoch, dass das nicht möglich ist, da er und Boyd unglaublich krank wären. Dereks sarkastische Antwort lautet: "Womit? Hirnschaden?", Isaacs nicht minder sarkastische, dass er Migräne und Boyd brisanten Durchfall hätte. Sie teilen ihm mit, dass sie einen Plan haben. Boyd erklärt, dass Gerard Strom benutzt hat, um ihn und Erica davon abzuhalten, sich zu verwandeln, und dass sie mit den Alphas etwas Ähnliches machen könnten, nur im größeren Stil.

Währenddessen ist Deaton aus der Tierklinik verschwunden und der Sheriff will alles wissen.

Boyd überflutet den Boden in Dereks Loft und erklärt, wie sie den Strom zu ihrem Vorteil nutzen können, um Kali zu besiegen. Er meint, dass in einem Pool mit unter Strom gesetztem Wasser 50 Milliampere nötig sind, um einen Menschen zu töten und dass das weniger Strom ist, als es braucht, um eine Glühbirne zum Leuchten zu bringen. Er hat vor den Schutzschalter im Elektroraum des Gebäudes ausschalten, dann würde der Strom ununterbrochen fließen und jeder, der einen Fuß in das Wasser setzt, würde eine "schockierende Überraschung" erleben.

In der Tierklinik erzählt Scott dem Sheriff alles, was er weiß und sagen kann, ohne sein Geheimnis zu verraten. Dann sagt er Stiles, dass er seinem Vater alles erzählen müsse, denn der hätte ohne die Hälfte der Informationen sonst keine Chance Deaton zu finden. Stiles ist nicht begeistert davon, Scott kann ihn aber davon überzeugen, dass es das Richtige ist.

Marin Morell taucht auf, um den Sheriff darum zu bitten, ihren Bruder zu finden. Sie kommt dann auf die Jungs zu und sagt ihnen, dass kein Deputy oder Sheriff dabei helfen kann, ihren Bruder zu finden, aber dass sie ihnen helfen wird. Sie sagt ihnen, dass Lydia helfen kann, Deaton zu finden.

In der Schule knutschen Lydia und Aiden im Büro des Coachs, als der Feueralarm angeht. Lydia packt ihre Sachen zusammen und Aiden fragt sie, wo sie hingeht. Sie sagt ihm, dass es ein Feueralarm sei und sie die Schule verlassen müssten. Aiden fragt, wann es bei einem Feueralarm in einer Schule jemals wirklich gebrannt hat und sie antwortet, dass das genau das ist, was man von zwei dummen Schülern erwartet zu hören, direkt bevor sie lebendig verbrennen. Sie schickt ihn vor und als sie ebenfalls gehen will, kommt Cora zur Tür herein.

Im Krankenhaus fragt Melissa den Sheriff, der neben einer Trage mit einer Leiche hereinkommt, ob es Dr. Hilyard ist und er nickt. Sie fragt ihn nach den Merkmalen auf der Leiche und als sich herausstellt, dass sie nicht stranguliert wurde, bittet Melissa ihn, mit ihr nach der anderen Leiche zu sehen, da sie möglicherweise weiß, wie der andere Arzt gestorben ist und das helfen könnte, Deaton zu finden.

In der Schule sagt Cora zu Lydia, dass sie aufhören soll, sich mit Aiden zu treffen. Lydia sagt ihr, dass das nicht passieren wird und dass sie mit einem Werwolf klarkommt. Daraufhin packt Cora sie am Arm. Lydia sagt sie solle sie loslassen, doch Cora weigert sich. In dem Moment taucht Stiles auf und befiehlt Cora, Lydia loszulassen.

Scott ist auf dem Korridor und bekommt von Stiles die Nachricht, dass er Lydia gefunden hat. Er hört ein stetiges Klopfen und folgt dem Geräusch.

Stiles holt ein Ouija-Brett heraus und bittet Lydia, es zu versuchen und meint, dass es einen Versuch wert sei. Lydia meint, dass es ein Schuss ins Blaue wäre. Er besteht jedoch darauf, es zu versuchen, da es immerhin um Deaton geht. Alle drei, Cora eingeschlossen legen ihre Hände auf das Brett. Als nichts passiert, sehen Stiles und Cora Lydia an, die meint, sie wisse nicht, wo Deaton ist.

Scott folgt dem klopfenden Geräusch bis ins Musikzimmer, wo Deucalion sitzt und auf das Klavier klopft. Er verändert den Schlag, als Scott den Raum betritt. Deucalion fragt Scott, ob er weiß, was ein Metronom ist. Er wartet nicht auf die Antwort, sondern erklärt nahtlos, dass es ein Instrument ist, um das Tempo beizubehalten. Er sagt Scott, dass das Tempo in seinem Lebens in den letzten Stunden ziemlich an Fahrt aufgenommen hat. Er bietet Scott an, Deaton zu finden.

Zurück im Labor will Stiles Psychometrie versuchen, doch Lydia meint, dass sie keine Hellseherin sei, aber Stiles bittet sie, es trotzdem zu versuchen, da sie irgendetwas ist. Sie stellt nur fest, dass Deatons Schlüssel kalt sind.

Scott ist wütend und Deucalion bietet ihm eine Herausforderung an. Wenn er es schafft, ihm den Stock zu entwenden, wird er ihm sagen, wo Deaton ist. Scott versucht es, doch Deucalion schafft es, ihn mit der Klinge, die in der Spitze versteckt ist, zu verletzen. Er erklärt, dass er nicht derjenige ist, der hinter den Ritualmorden steckt, der zu alten Göttern betet, Kräuter sammelt, oder das tut, was auch immer Druiden vermeintlich tun. Er gibt zu, dass er Teil des Rudels ist, dass Derek tot sehen will, und dass Kali hinter ihm her ist. Er meint, dass Scott eine schwierige Wahl treffen muss. Jemand wird sterben. Derek oder Deaton, und es liegt in Scotts Hand. Deucalion verlässt ihm mit der kryptischen Bemerkung: "Lass die Ströme dich leiten."

Im Labor will Stiles automatisches Schreiben versuchen. Lydia zeichnet einen Baum. Stiles wird frustriert und Lydia meint, dass sie ein Genie ist, aber keine Hellseherin. Sie sagt ihnen dann, dass es nicht sie ist, die sie wollen, sondern Danny. Als Stiles fragt warum, kommt Scott herein und meint, dass Danny ein Ziel war, aber nicht als Opfer gedacht war.

In der Leichenhalle des Krankenhauses zieht Melissa die Leiche des Arztes der Notaufnahme aus einem der Fächer. Sie erklärt, dass die beiden Ärzte trotz fehlender Strangulationsmarken erstickt sind. Sie macht den Sheriff auf die Fesselungsspuren an den Handgelenken aufmerksam und meint, dass sie zu tief sind, um nur davon herzurühren, dass jemand versucht hat, sich zu befreien. Sie denkt, dass sie an der Decke aufgehangen worden sind, was schließlich zum Ersticken geführt hat. Die Opfer würden eine Weile versucht haben, sich selbst an dem Strick hochzuziehen, doch irgendwann hätten sie keine Kraft mehr dazu. Der Sheriff fragt, wie viel Zeit bleiben würde, wenn jemand es nicht mehr schafft, sich hochzuziehen. Sie antwortet nur: "Minuten."

Cora, Stiles und Lydia fahren zum Krankenhaus, um zu Danny zu kommen. Scott sagt ihnen, dass sie sich dort treffen. Als Stiles fragt warum, zeigt Scott ihm eine Nachricht von Allison, dass sie etwas gefunden hat.

Im Loft legt Boyd den Schalter um und wirft das Stromkabel ins Wasser. Er, Derek und Isaac sitzen alle auf Holzbrettern, die sie über dem Wasser halten. Isaac fragt, ob der Strom die Alphas umbringen wird und Boyd meint, dass er es hofft.

Allison erzählt Scott, dass sie die Sachen ihres Vaters durchsucht und eine Schwarzlichtlampe gefunden hat. Bevor sie Scott erklären kann, was es damit auf sich hat, hört sie das Geräusch des Aufzugs. Ihr Vater erscheint und sie schiebt Scott vor sich her in ihren Schrank. Sie bedeutet ihm, still zu sein und er nickt.

Chris sieht auf eine Karte und deutet auf einen Punkt.

Im Schrank bekommt Scott eine Erektion und Allison fragt ihn, was er macht, doch er sagt, dass er nichts macht. Sie behauptet, dass ein Teil von ihm etwas macht. Sie befiehlt ihm, aufzuhören, doch er antwortet, dass er darauf nicht wirklich Einfluss hat. Sie dreht sich herum und Scott meint nur, dass es das nur schlimmer macht. Sie kichert, dreht sich zurück und die beiden küssen sich fast, doch sie stolpern und haben Angst, dass Chris sie gehört hat. Dann hören sie jedoch wie sich die Tür schließt und sie betreten Chris' Büro. Allison zeigt Scott eine Karte und sagt, dass ihr Vater das letzte Mal als sie hier war, versucht hat sie zu verstecken. Scott sieht nichts darauf, bis Allison die Schwarzlichtlampe darüber hält. Chris hat alle Stellen markiert, die Opfer des Darachs, wo sie entführt und wo sie gefunden wurden, den Tresorraum, in dem Cora und Boyd gefangen waren, den Aufenthaltsort Alpharudel. Es sind mehr Markierungen auf der Karte, als es bis jetzt Opfer gegeben hat. Allison denkt, dass ihr Vater weiß, wo die Leichen gefunden werden.

Chris kommt mit dem Aufzug zurück und schaut in die verschiedenen Zimmer. Er findet Allison in ihrem Zimmer sitzend, während Scott hinter ihm hinausschleicht.

Im Krankenhaus betritt Stiles Dannys Zimmer. Er fragt Danny, ob er wach ist und schlägt ihm dann leicht mit der flachen Hand ins Gesicht, um zu überprüfen ob er bei Bewusstsein ist. Danny gibt ein paar Geräusche von sich, wacht jedoch nicht richtig auf und Stiles beginnt seine Tasche zu durchsuchen. Danny fragt ihn, warum er seine Sachen durchsucht, doch Stiles meint zu ihm, dass das alles nur ein Traum ist. Danny fragt, warum er träumen sollte, dass Stiles seine Sachen durchsucht und Stiles antwortet leicht genervt, dass er es nicht wisse und es schließlich Dannys Traum ist und er gefälligst Verantwortung dafür übernehmen soll. Stiles findet schließlich einen Hefter mit einem Projekt in Dannys Tasche, das er für Mr. Harris gemacht hat.

Scott erzählt Stiles, dass Deaton möglicherweise an einem der sechs Orte ist, die er und Allison auf der Karte in Chris Büro gesehen haben. Allerdings sind diese über die ganze Stadt verteilt und sie können unmöglich schnell genug an allen nachsehen. Stiles sagt, dass Dannys Arbeit über tellurische Ströme war und dass es von Bedeutung sein könnte. Bei dem Wort Ströme wird Scott aufgrund dessen, was Deucalion zuvor gesagt hatte, hellhörig.

Zurück im Loft entwickeln sich die Dinge immer mehr zum Schlimmeren, denn Isaac stellt fest, dass das Alarmsystem aus ist. Dann geht das Licht aus und Derek tritt ins Wasser und beweist, dass ihr Plan mit dem Strom nicht funktionieren wird. Isaac fragt Derek, was sie jetzt tun werden und dieser antwortet: "Wir kämpfen."

Die Tür des Lofts öffnet sich und eine sehr wütende Kali steht barfuß vor der Tür. Sie sagt, als Ennis gestorben ist, wollte sie Derek eigentlich einfach nur finden und dort umbringen, wo er gerade steht. Doch dann hätte sie sich daran erinnert, dass er sich ja mit Teenagern umgibt und sich hinter ihnen versteckt. Sie hätte sich gefragt, was sie tun muss, um ihn allein zu erwischen. In dem Moment kommen die Zwillinge mit Jennifer an die Tür des Lofts, einer von ihnen hat seine Hand an ihrer Kehle.

Kali fordert Derek auf, dass er allein gegen sie kämpft, andernfalls würden die Zwillinge Jennifer die Kehle herausreißen und er stimmt zu. Er bedeutet Isaac und Boyd zurückzubleiben und bringt dann seinen bekannten Satz: "Ich werde deine Kehle herausreißen, mit meinen Zähnen." Dann beginnen sie zu kämpfen.

Scott, Stiles, Lydia und Cora treffen sich an der Tierklinik. Sie sehen sich Dannys Projekt an und finden eine Karte, in der die tellurischen Ströme im Untergrund von Beacon Hills eingezeichnet sind. Sie sehen eine Notiz von Mr. Harris an dem Projekt, dass Danny sich besser ein anderes Thema aussucht. Seine Ideen seien zwar innovativ und wohlüberlegt, grenzen aber an Pseudowissenschaft und sind daher nicht für den Unterricht geeignet. Scott stellt fest, dass Harris nicht nur ein Opfer war, sondern etwas wusste. Stiles merkt an, dass es in Beacon Hills eine hohe Anzahl dieser Ströme im Untergrund gibt und diese den Ort wortwörtlich zu einem Leuchtfeuer ("Beacon") an Energie machen.

Als sie Dannys Karte über die aus Chris Argents Büro legen, sehen sie, dass die Orte, wo die Opfer entführt und wo sie gefunden wurden, auf tellurischen Strömen liegen und vermuten, dass der Ort, wo sie geopfert werden, irgendwo dazwischen liegt. Cora begreift, dass Deaton im Tresor ist, wo sie und Boyd festgehalten wurden und man sieht, dass er genau auf der Schnittstelle zweier Ströme liegt.

Cora bekommt eine Nachricht von Boyd, in der er erklärt, dass der Plan nicht funktioniert hat, da die Alphas den Strom abgeschaltet haben. Sie entscheiden sich, sich aufzuteilen. Scott fährt zur Bank, um Deaton zu befreien und Stiles, Lydia und Cora fahren zum Loft, um Derek zu helfen.

Derek und Kali kämpfen im Wasser, während die Zwillinge weiterhin Jennifer festhalten.

Scott kommt im Tresor an, wo Deaton an den Armen aufgehängt ist. Er hängt schlaff herunter. Scott rennt vor, wird jedoch mit einem Lichtblitz zurückgeschleudert. Er erkennt, dass Deaton von einem Kreis aus Eberesche umgeben ist.

Derek kämpft immer noch mit Kali.

Scott tritt an die Barriere heran und beginnt mit den Händen dagegen zu drücken. Dabei leuchten seine Augen erst gelb und ändern dann ihre Farbe zu rot. Er schafft es jedoch nicht, die Barriere zu durchbrechen. Deaton sieht ihm dabei in die Augen, ist also offenbar noch am Leben. Plötzlich steht der Sheriff hinter ihm und schießt den Strick mit seiner Waffe durch und Deaton fällt zu Boden.

Stiles, Cora und Lydia kommen am Loft an, wo Derek immer noch gegen Kali kämpft und schalten den Strom wieder an. Isaac bekommt noch eine SMS mit dem Wort "jetzt" und sprintet daraufhin zur Tür, um Jennifer aus dem Griff der Zwillinge zu befreien. Boyd, Derek und Kali werden durch den Strom zu Boden geworfen. Kali erholt sich als erstes wieder und weist die Zwillinge an, Derek festzuhalten, während sie Boyd hochhebt und ihn auf Dereks Krallen fallen lässt.

Boyd wird von den Krallen aufgespießt, Dereks Augen leuchten ein wenig heller und Boyd keucht vor Schmerz. Ethan sieht aus, als würde er es zumindest ein wenig bereuen, was sie soeben getan haben. Bevor sie geht, stellt Kali Derek noch ein Ultimatum. Entweder er tritt dem Rudel bis zum nächsten Vollmond bei oder sie bringt das nächste Mal alle um.

Derek presst seine Hände auf Boyds Wunden, um die Blutung zu stoppen. Er entschuldigt sich, doch Boyd sagt, dass es in Ordnung sei. Er sagt, dass es das Gefühl an Vollmond wert gewesen sei. Dann beginnt er darüber zu reden, wie sich eine Mondfinsternis wohl für einen von ihnen anfühlen würde. Er erinnert sich an eine Szene mit Erica, die vermutet, dass eine Finsternis sie stärker machen würde. Dann greift sie Kali an und wird getötet.

Boyd stirbt. Stiles und Cora kommen hereingestürmt. Derek scheint wie erstarrt zu sein, seine Hände zittern. Cora rennt zu Boyd und bricht weinend auf ihm zusammen, während Stiles Derek eine Hand auf die Schulter legt, um ihn zu trösten. Lydia, Isaac und Jennifer können nur in der Tür stehen und zusehen.

Währenddessen verlangt Chris in Gerards Zimmer, von diesem die Wahrheit über Deucalion zu erfahren und er sagt, dass eine lange Liste an Wohlwollen und Buße ist, bis Gerard sich in seinen Augen wieder reingewaschen hat. Er verlässt das Zimmer und wenige Sekunden später steht Allison in der Tür. Gerard ist nicht überrascht sie zu sehen, sondern eher, dass sie so lange gebraucht hat, um ihn zu besuchen.

Der Sheriff erklärt Deaton und Scott, dass er herausgefunden hat, wo er Deaton findet, da ihn eins der keltischen Symbole auf den Fläschchen in der Tierklinik an das Banklogo erinnert hat.

Als der Sheriff kurz geht, um einen Krankenwagen zu rufen, erzählt Deaton Scott, dass seine Augen leuchtend rot waren. Er sagt, dass es nur alle hundert Jahre, wenn überhaupt, vorkommt, dass ein Beta durch bloße Willenskraft und Charakterstärke zum Alpha wird, ohne diese Macht zu stehlen zu müssen, und dass man denjenigen einen wahren Alpha (True Alpha) nennt. Als Scott meint, dass Deaton es gewusst habe, sagt er: "Ich habe daran gelaubt. Von dem Moment, wo du gebissen wurdest, habe ich daran geglaubt." (I believed. From the moment I knew you were bitten, I believed.)

Scott realisiert, dass Deaton nicht der einzige ist. Deaton antwortet, dass Deucalion nicht hinter Derek her ist, sondern hinter Scott.

BesetzungBearbeiten

Hauptdarsteller

Nebendarsteller

SoundtrackBearbeiten

  • The Sweet Serenades - "Help Me!" - Szene: Scott und Isaac wachen über Melissa
  • Jessie and the Toy Boys - "Some Like It Hot" - Szene: Lydia und Aiden knutschen im Büro des Coachs
  • of Verona - "Intro to Revelations" - Szene: Lydia, Cora und Stiles benutzen das Ouija-Brett
  • Mikky Ekko - "Disappear" - Szene: Scott und Allison verstecken sich im Schrank
  • The Bloody Beetroots (feat. Paul McCartney & Youth) - "Out of Sight " - Szene: Derek und Kali kämpfen

Kritiken zur EpisodeBearbeiten

Review zu #3.07 Angriff auf die Heiler von Nicole Oebel bei myFanbase (deutsch)

GalerieBearbeiten

Staffel 2 Staffel 3 Staffel 4
Tattoo ♦ Brodelndes Chaos ♦ Die seltsamen Glühwürmchen ♦ Rudel gegen Rudel
Von Wunden und Narben ♦ Motel California ♦ Angriff auf die Heiler ♦ Auge um Auge
Das Mädchen, das zu viel wusste ♦ Die Sage des Mistelzweigs ♦ Der Alpha Pakt ♦ Die Mondfinsternis
Zwischen Leben und Tod ♦ Mehr schlecht als recht ♦ Glühende Augen ♦ Aus den Schatten
Angriff der Dämonen-Ninjas ♦ Ein Jeder hat es, aber niemand kann es verlieren ♦ Das Böse zeigt sich
Tür zur Vergangenheit ♦ Der Fuchs und der Wolf ♦ Kampf des Verstandes
Ein Brettspiel um Leben und Tod ♦ Der göttliche Zug

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki