Fandom

Teen Wolf Wiki

Meredith Walker

269Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

No. No, I think you're wrong. I really think I should tell them. They're going to want to know the story. The whole story. I really think they should know. Yes, I do.
 
— Meredith Walker (Tür zur Vergangenheit)

Meredith Walker ist der sogenannte Wohltäter (genannt Benefactor) und eine Banshee.

Sie hat durch Peter Hale die Todesliste (auch Dead Pool genannt) erstellt. Denn sie waren gemeinsam auf einer Station im Krankenhaus. Sie konnte, da sie eine Banshee ist, die Gedanken von Peter Hale hören. Peter wusste nichts davon und auch nichts von seinen Gedanken als er bei Bewusstsein war. Meredith hat seine Gedanken in Form der Todesliste umgesetzt. In Staffel 5 zeigte sie Lydia Martin im Eichenhaus, wie diese ihre Banshee-Kräfte als Waffe benutzen kann und hilft später Scott McCall und Co. Lydia zu finden.

Biographie Bearbeiten

Meredith Walker soll ein Waise sein, laut Malia. Ihre ganze Familie ist tot.

Lydia beschreibt sie als ein "labiles Mädchen, das nicht die Dinge versteht, die sie hörte. " Jene Bansheefähigkeiten führten zu ihrer Einlieferung im Eichen Haus, eine psychiatrische Einrichtung.

Während ihrem Aufenthalt sind einige Parapsychologen auf Meredith aufmerksam geworden. Diese arbeiteten für Lorraine Martin, die Großmutter von Lydia. Sie brachten sie zu einem speziellen Zimmer im Seehaus der Martins, um ihre precognitive-Fähigkeiten zu testen. Die Tests töteten sie fast. Meredith wurde für über ein Jahr danach ins Krankenhaus eingewiesen und erholte sich davon nicht wirklich. Lydia sagte, dass die Tests sie wahnsinnig gemacht hatten.

Während sie bewusstlos war, war Meredith in demselben Zimmer wie der schlimm verbrannte, im Koma liegende Peter Hale. Sie war unerklärlicherweise in der Lage, seine Gedanken zu hören. Peter dachte darüber nach, wie er die ganzen übernatürlichen Wesen in Beacon Hills töten wird, so dass er stärker wieder neu Anfangen konnte.

Es war Peters "Wahnsinn", der die Idee und das Mittel für die Todesliste und den "Wohltäter"-Plan in Bewegung setzten.

Sie wusste, dass Brunski ein Serienkiller war und benutzte ihn, um mit Lorraines Computer die Todesliste online zu stellen. Außerdem stahl er das Geld aus dem Hale Verlies und tätigte die Zahlungen an die erfolgreichen Mörder.

Staffel 3 Bearbeiten

Meredith ist im Eichen Haus während des kurzen Aufenthalts von Stiles Stilinski. Er sieht, wie sie mit einem nichtfunktionierenden Telefon spricht. (Tür zur Vergangenheit)

Meredith tauchte an Beacon Hills High School auf, da sie Mitbanshee Lydia Martin suchte. Nachdem sie mit einem weiteren, nicht funktionierenden Telefon gesprochen hatte, konnte sie Stiles und Isaac erzählen, wo diese Lydia finden. (Ein Brettspiel um Leben und Tod)

Staffel 4 Bearbeiten

Meredith schleicht sich aus Eichen Haus und geht mehrere Meilen in die Stadt, da sie Lydia sucht. Sie wird von Deputy Parrish aufgesammelt und zum Polizeirevier gebracht, wo sie ihnen das zweite Passwort für die Todesliste liefert. Dann wird sie zurück zum Eichen Haus gebracht. (Sprengkörper)

Meredith weigerte sich, beim dritten Schlüsselwort zu helfen. Sie sagt, "Dinge haben sich geändert", und der Wohltäter will nicht, dass sie hilft. Sie wird so aufgeregt, dass sie schreit und damit bewirkt, dass Lydias Ohren bluten. (Verwaist)

Lydia findet ein Foto von Meredith, welches im Haus am See von ihrer Großmutter gemacht wurde. (Bewaffnet)

Später stellt sich heraus, dass Meredith gar nicht tot ist. Sie ist in Wahrheit der Wohltäter. (Vergänglich)

Meredith wird zu Peter Hale gebracht. Er führt seine Klauen in ihren Nacken ein und erfährt, dass er ursprünglich die Idee des Wohltäterplans hatte. (Monströs)

Staffel 5 Bearbeiten

Meredith erstellte eine telepathische Verbindung zwischen ihr und Lydia, in der sie ihr anbietete, ihr zu helfen, ihre Bansheefähigkeiten für mehr nutzen zu können. (Die Rückkehr)

Sie zeigt Lydia, wie man ihrem Schrei Fokus und Richtung gibt, indem sie ihr zeigt, wie Dr. Valack aus seiner Zelle entkommen ist. (Der Test)

Meredith schließt Lydia in einer Plexiglaszelle ein und fordert sie auf, sie mit ihrer Stimme zum zerbrechen zu bringen. Sie erzählt, dass sie ihre Stimme in einer Chemieklasse entdeckte, wo sie Studenten durch Zufall verletzte. Sie ermutigt Lydia, ihre Stimme wie eine "Kugel" und nicht wie eine "Bombe" klingen zu wirken. (Das Schwert und der Geist)

Meredith ist in einem vegetativen Zustand, ähnlich wie Lydia es war. Scott versucht, sie zu erreichen, woraufhin sie ihn mit seinen Klauen in ihren Nacken stechen lässt. Sie offenbart Lydias Kräfte und das der Schüssel sie zu retten, Parrish ist. (Die Fähigkeit zum Lügen)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki